Welche Planergröße passt zu mir?

Hallo!

 

Habt ihr es mitbekommen? Mein Mann hat mir zum Valentinstag eine Freude bereiten wollen und hat mir einen A5 Filofax geschenkt. Genau genommen einen Finsbury A5 Aqua. Und da ich kurz davor gebeten wurde, ob ich meine Planeraufteilung auch in A5 zeigen könnte, kam mir das ganz recht. Also schnell einen Plansmeetlife-Edition-Kalender von Penandpages.de eingespannt und los ging es, alle meine Inserts auch in dieser Größe zu erstellen.

img_20200224_065223582727612917505946.jpg

Im Grunde wollte ich es eh schon immer mal austesten, da kam mir der neue Planer schon ganz recht, muss ich gestehen 🙂

Also 1,5 Wochen lang habe ich erstellt, gedruckt, geschnitten und übertragen (ja das war wohl der mühsamste Teil) denn es sollte ja ein Spiegel sein von meinem aktuell Personal Planer. Und wer sich nun denkt „Boah, wie viel kann man noch über Planer und Planergrößen schwafeln?“ für den ist dieser Beitrag wohl nichts. 😉

Zum ersten Mal habe ich gemerkt, wie schwierig es ist sich zu entscheiden. Auch welche Tücken so ein größerer Planer mit sich bringt. Unabhängig von den Abmessungen und dem Gewicht.

Mein Planer hatte gar nicht so einen großen Gewichtsunterschied zu meinem Kleinen. Mit nur 300 Gramm mehr, kann man da jetzt nicht von einem Schwergewicht reden. Manche Personal Planer knacken die 1 Kilo Grenze.

wp-15830761012366363772906819391171.jpg

Aber darum ging es mir eigentlich gar nicht. Nach 3 Wochen Testphase spürte ich wieder wie Unruhe in mir hoch kroch. Ich war rastlos und mir fehlte Zeit für mich. Und nach einigem hin und her, weiß ich auch wieso.

A5 gaukelt mir mehr Zeit vor. Ich habe mehr Platz für Notizen, ich habe mehr Zeilen für Todos. Klar habe ich auch mehr erledigt bekommen, wodurch ich mich in den ersten zwei Wochen total produktiv fühlte! Und auf einmal wurde ich unendlich müde, begleitet von ständigen Kopfschmerzen und dennoch einer inneren Ruhelosigkeit.

Tja, wenn man einen Hang hat, Dinge zu erledigen, wenn diese anstehen, dann kann so viel Platz auch stressen. Statt auf mehrere Tage die Todos aufzuteilen, setzt man sie einfach so lange untereinander bis der Tag voll ist.

Wer noch immer nicht so recht weiß, welche Größe für einen selbst in Frage kommt, kann sich gerne an folgenden Fragen einen Selbsttest unterziehen:

QUIZ : WELCHE PLANERGRÖßE PASST ZU MIR?

1. Ich habe eine große Handschrift.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

2. Ich habe viele Termine zu verwalten.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

3. Notizen müssen nicht immer bei mir sein.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

4. Meine Handtasche ist groß.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

5. Meine analoge Terminplanung kann auch auf dem Schreibtisch bleiben.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

6. Meinen Planer nutze ich auch gerne als Tagebuch.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

7. Meinen Planer nur als Kalender zu nutzen, kommt für mich nicht in Frage.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

8. Daily Todos erfasse ich gerne ausführlich.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

9. Ich merke mir Daten besser, wenn ich Sticker, Washi oder sonstige Deko integriere.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu

10. Meinen Planer brauche ich um mehr Bereiche in meinem Leben abzudecken.

a – trifft zu
b – trifft eher zu
c – trifft nicht zu


 

TESTERGEBNIS:

Überwiegend A: Typ A5 Planer

Du schreibst groß und viel. Es macht dir Freude alle deine kleinsten Gedanken zu notieren. Viel Fläche inspiriert dich neue Ideen aufs Papier zu bringen, die du auch gerne in die Tat umsetzt. Ein kleines Haus? Ein kleines Auto? Eine kleine Handtasche? Sucht man bei dir Umsonst. Du brauchst Platz um dein Leben zu strukturieren und dich frei zu entfalten. Auch wenn du dir manchmal durch kleine Details die Fläche etwas einschränkst brauchst du die Möglichkeit für Skizzen, Doodles oder gar ganze Romane, Mind-Map. Du planst dich auch digital und somit brauchst du deine Unterlagen nicht immer dabei. Ein Planer in der Größe A5 ist für dich ideal.

Überwiegend B: Typ Personal Planer

Den Planer zuhause lassen? Maximal für kurze Wege und wenn du sicher keine Termine checken musst, oder in die Situation kommen könntest. Digital planen ist nur um sich mit den anderen Familienmitgliedern zu vernetzen, aber für dich ist es wichtig, den Termin auf Papier zu bringen. Funktional darf es sein und gleichzeitig Spaß machen. Dafür weichst du für manche Gedankengänge auch auf andere Möglichkeiten aus, wie zum Beispiel ein Bulletjournal extra als Tagebuch.  Für dich ist Personal Size genau der Richtige.

Überwiegend C: Typ Pocket Planer

Klein, kompakt und handlich. So soll er sein, dein zweites Gehirn. Praktisch muss er sein und dich unterstützen. Digital planst du kaum deine Termine. Jedoch hast du hauptsächlich dich selbst zu organisieren. Sogar dein Geld versuchst du darin zu integrieren. So kann der Planer schnell in die Hosentasche gesteckt immer dabei sein. Ideal für Einkaufslisten, oder kurze Reminder. Deine täglichen Todos erledigst du meistens innerhalb des Tages. Weiter entfernte Infos trägst du einfach zum Termin ein. Du achtest stark auf Details und Kleinigkeiten bereiten dir Freude. Für dich ist Pocket Size perfekt.


Alle Angaben sind natürlich individuell und können abweichen. Testergebnisse gelten als Empfehlung.



 

Ich hoffe ich konnte ein bisschen Licht ins Dunkel bringen und freue mich, wenn ich euch ein bisschen mit der Entscheidung helfen konnte. Wie sich die Planergröße dann im Alltag bewährt kann man leider nur Testen. Da hilft keine Theorie. Hätte ich gewusst, wie stark mich leerer Raum auf Papier dazu bewegt mich zu überplanen, wäre ich das Experiment A5 sicher nicht so leichtfertig eingegangen. Bzw. weiß ich nun, daß ich mich mit maximalen Tagesaufgaben begrenzen muss. Auch ein Weg – Selbsterkenntnis.. Der beste Weg zur Besserung!

Somit wünsche ich euch einen wunderbaren Start in den März!

Alles Liebe,

Nina

____________________

Hast du mich schon auf Instagram entdeckt?

WWW.INSTAGRAM.COM/PLANSMEETLIFE