10 Schritte zu deiner Routine

Gemeinsam effizient 

Entschuldigung. Das liest sich jetzt alles wie eine Werbeeinschaltung. Aber mir fiel ehrlich gesagt nichts Prägnanteres dazu ein. Denn ich würde mir schon wünschen, dass du meine Erfahrung für deine schnellere Zielerreichung her nehmen kannst. Fast ein halbes Jahr hat es gedauert bis ich sie für mich hatte : die perfekte Morgen- und Abendroutine. An manchen Punkten feile ich heute noch. Denn im laufenden Familienalltag gehen diese dann manchmal unter und das versuche ich auch noch zu verbessern. 

Was sich recht simpel und einfach anhört ist durch die Automation ein sehr wichtiger Punkt um sich und seinen Ablauf bewusst zu machen. 

Selbstverständlichkeiten

Natürlich ist es selbstverständlich, sich die Zähne zu putzen, das Gesicht zu waschen, sich zu Waschen/zu Duschen, jedoch wird uns erst bewusst wie und wo wir Zeit vertrödeln (und mit was) wenn wir es uns knallhart vor Augen halten. Ist es die unnötig lange Wartezeit auf die Kaffeemaschine, die man dann mit Instagram oder Facebook füllt? Vielleicht sogar länger als die Aufwärmphase dauert? Oder weil man planlos im Halbschlaf 10.000 Dinge beginnt und irgendwie nie fertig stellt.. Am Ende fehlt Zeit und man weiß gar nicht genau wohin sie verflogen ist? 

Deshalb teile ich die 10 Schritte zur eigenen perfekten Routine mit dir.

1. Dein Warum?
——————————————————
Finde zuerst deine Überzeugung, warum du dieses Programm startest. Notiere dir kurz was du dir davon erhoffst und fasse sie in einem Satz zusammen. 
Mein Warum: Ich möchte so effizient wie möglich meinen Morgen starten um 1. nichts zu vergessen und 2. keine unnötige Lebenszeit zu verschwenden.
 
2. Morgenroutine
——————————————————
Mit einem Zettel bewaffnet, notiere dir nach dem Aufstehen jeden kleinsten Schritt, den du tust. Welche Punkte stehen auf der Liste, die du eventuell am Vorabend schon erledigen kannst?
 
3. Abendroutine
——————————————————
Wie schon die Morgenroutine nimm dir auch hier Zeit und notiere deine Abendroutine. Auch wenn sie nur aus einem einzigen Punkt besteht. Überlege, welche Dinge du hier hinein nehmen kannst um morgens Zeit zu sparen. Was kannst du dir vorbereiten. Wie kannst du dir selbst helfen?
 
4. Zeitfresser eliminieren 
——————————————————
Meine Definition innerhalb der Routine für:
– Wartezeiten – wiederholende Wege
– wiederholende Handlungen
– ineffizientes „G‘schißtischaßti“

Bedeutet: Versuche Wege und Handlungen zu kombinieren oder „Wartezeiten“ (zum Beispiel bis die  Kaffeemaschine aufheizt) zu nutzen. .
Ein Beispiel aus meiner Morgenroutine: Wenn ich das Frühstück für die Kinder her richte, fülle ich parallel die Brotdosen. .
Ein Beispiel aus meiner Abendroutine: Während ich die Wäsche für die Kinder in den Kasten räume, richte ich das Gewand für den nächsten Tag her (bzw. die Große macht das selbständig) und Lüfte gleich das Zimmer durch.
 
5  Futureplanning
——————————————————
Man muß die Zukunft im Sinn haben und die Vergangenheit in den Akten.
Charles-Maurice de Talleyrand-Perigord (1754-1838)
Plane dir in deine Abendroutine ein, dich 3- 5 Minuten auf deinen nächsten Tag vorzubereiten. Überlege dir, welche Punkte du erledigen möchtest, du könntest die Wetterprognose durchsehen und deine Termine checken. Hast du alles was du für den nächsten Tag brauchst? 

6. Kleidung vorbereiten
——————————————————
Schon mal so richtig leere Zeit vor dem offenen Kleiderkasten verbracht?  Oder  im Endeffekt das nächst Beste heraus gefischt, weil die Zeit knapp wurde? Ich war Meister darin. 
Stattdessen nehme ich mir Nachmittags oder Abends die Zeit und baue vor. 
Auch eine sehr gute Möglichkeit wäre, sich eine Saisonale „Capsual Wardrobe“ zusammen zu richten. 20-40 Kleidungsstücke, die sich untereinander Kombinieren lassen. Klassische Stücke gemischt mit einigen Eyecatchern, die dem Outfit die besondere Note verleihen. Auch perfekt! Teste dich durch und finde deinen besten Weg.

7. Küchenspüle trocknen
——————————————————
Was wäre eine Routine ohne die magische Küchenspüle. Plane am Ende deiner Küchenzeit morgens und abends ein, die Küchenspüle schnell zu reinigen und anschließend zu trocknen. 
 
8. Badezimmer
——————————————————
Wie die Küche darf auch das Badezimmer bzw. das Waschbecken morgens und abends getrocknet werden nach der letzten Verwendung. Hier bin ich aber nicht all zu streng. Manchmal bin ich nicht die Letzte im Bad. Dennoch verlasse ich es abgetrocknet. Warum? Ganz einfach : Wenn ich den Schmutz weg wische, wird es nicht so viel, über die Woche gesehen (und die Hoffnung stirbt zuletzt dass es mir meine Lieben irgendwann gleich tun 😉 )
 
9. Check-up
——————————————————
Deine Tage sind durchwachsen. Du weißt oft meist Nachmittags nicht mehr wo dein Kopf steht? Plane 10 Minuten ein. Idealerweise mittags um deinen Plan für den Tag noch einmal durchzugehen.. nachzufühlen ob alles gut geplant ist oder ob du etwas anders machen möchtest.
 

10. Individuell
——————————————————
Welche eigenen Punkte hast du auf deiner Liste, die du 1. optimieren kannst oder 2. die nur für dich und deine Familie gelten? Versuche sie in eure Routine mit einzubinden. Wo der Eine lieber morgens jede Minute im Bett verbringt, ist der Andere lieber Abends mit so wenig wie möglich beschäftigt. Manche Dinge können sicher auch aus beiden Routinen in den Nachmittag wandern. 

Ach! Eines noch! Der wichtigste Punkt!

DU

Wenn du auch zu den Menschen gehörst die sich gerne an letzter Stelle irgendwann die Priorität 7000 einräumen, dann darf das hiermit enden. Ohne DICH funktioniert das alles nicht. Ohne ein gesundes DU wird alles was du hier nun dir erarbeitest wie ein Kartenhaus bei einem Sommerfön in sich zusammen stürzen. 

Also : PLANE DICH EIN.
10-15 Minuten am Tag. Sei es nur um aus dem Fenster zu schauen, in Ruhe einen Kaffee zu trinken, ein Bad zu nehmen, auf der Couch zu sitzen, eine Zeitschrift durchzublättern, kreativ zu sein, … was auch immer. 

Denn wenn du wartest bis du endlich eine Stunde am Stück Zeit für dich findest, ist das eher nie der Fall. Davor bist du ausgebrannt. Lustigerweise, was als Single selbstverständlich ist, legt man als Mutter/Vater ab. 

 

Auf geht´s!

Ich hoffe dir haben die kurzen Punkte weitergeholfen!
Falls du noch Fragen oder Anregungen hast, kannst du mich gerne via  Email oder auf meinem Instagram Account Plansmeetlife
per PN anschreiben. 

Alles Liebe,

Deine Nina

————————————

Folgst du mir schon ?

www.instagram.com/plansmeetlife

www.facebook.com/plansmeetlife

11 Gedanken zu “10 Schritte zu deiner Routine

  1. Liebe Nina, vielen Dank für die tolle Zusammenfassung und weiter geben Deiner Erfahrung, Gedanken und und und! Es ist hilfreich immer mal wieder „spicken“ zu können und sich wieder back to the routs zu holen und sich sein warum vor Augen zu halten. Eins versuche ich jetzt mit umzusetzen, mir Zeit geben, es muss nicht alles nach einem Tag oder aufschreiben perfekt funktionieren. Und daher sind auch unter anderem Deine Kalendervorlagen von pen&pages (Werbung unbesuftragt) eingezogen um mir hier auch den „Druck“ ich muss ja noch zu nehmen, wenn es mal stressiger ist und / oder mich mein Kopfschmerz ausbremst.
    Vielen Dank für Deine Inspiration und Teilhaben lassen an Deinem Leben. liebe Grüße Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Oh wie lieb! Vielen vielen Dank! Genau! Ich habe begonnnen an „Migränetagen“ das einfach dazu zu schreiben.. da sehe ich dann auch später – wenn „M“ steht, dass ich einfach an dem Tag nicht konnte und so bin ich gnädiger mit mir 😉
      Alles Liebe, Nina

      Gefällt mir

      1. 😁 sehr sehr gerne liebe Nina, kommt absolut vom ❤️ und musste einfach mal gesagt werden! Denn als Single ist es nochmal was anderes sich „nur“ um sich kümmern zu müssen, aber als Dreh- und Angelpunkt oder Neudeutsch Familienmanagerin hat man doch viel mehr im Kopf und dennoch sind viele Gedanken und Gefühle gleich!
        Oh das werd ich mal bei den Tagen mit dazu nehmen, zusätzlich zu meinem Tracker den ich seit letztem Jahr führe um die Ursache etwas besser lokalisieren zu können. ☺️
        Das sollten wir viel öfter mit uns sein 😁 alles liebe zurück, Sabine

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo Nina, das sind wirklich tolle Tipps! Normalerweise mache ich mir gar nicht so viele Gedanken um meine Routinen, aber du hast mich jetzt dazu inspiriert mehr Zeit darin zu investieren! Deine Seite gefällt mir echt gut :)!

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Nina, echt klasse dein Blog. Hast du Erfahrungen wie Schichtler die Routinen organisiert bekommen. Ich finde das Prinzip so klasse zumal dadurch sicher das Chaos in mir selbst aufgeräumter wäre, habe aber das Problem das ich total unregelmäßige Arbeits- und Freizeiten habe und ich mir dadurch gar keinen strukturierten Tag aufbauen kann.
    Lieben Gruß
    Annette

    Gefällt mir

    1. Hallo Annette! Oh Ja! Ich habe viele Follower die Krankenschwestern sind zum Beispiel. Wir haben es einfach mit dem Blocksystem organisiert. Sprich, wenn du nach deinem Hauptschlaf aufstehst, beginnt deine Morgenroutine etc. Hilft dir das weiter? LG NIna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s